corona-Info Hier finden Sie stets alle aktuellen Nachrichten der Gemeinde und übergeordneter Behörden zum Thema Corona

19.05.2020

Ausweitung der Kinderbetreuung

Dieser Elternbrief (PDF) gilt für die Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Dettingen an der Erms.


13.05.2020

3. Live-Stream: Familienleben in Corona-Zeiten

Während des Live-Streams können kostenlos Fragen zum Familienleben und zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen gestellt werden wie z.B.:
  • Wie geht es Ihnen mittlerweile nach den vielen Wochen der Einschränkungen?
  • Mit welchen Belastungen sind Sie konfrontiert?
  • Was kann ich tun wenn meine Kinder vermehrt streiten?
  • Wie gehen wir als Eltern mit Jugendlichen um, die sich immer weniger an die Regeln halten wollen?

3.Live-Stream des LRA
Gudrun Schwarz und Helmut Paß stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

Der Live-Stream findet am Dienstag, dem 19.05.2020 um 16 Uhr statt.
Mit einem Klick kommen Sie hier direkt (ohne Anmeldung) zum Live-Stream.


06.05.2020

Spielplätze wieder geöffnet

Ab heute sind die Spielplätze in Dettingen wieder geöffnet! Auch hier sind Verhaltensregeln einzuhalten. Wie bitten die Eltern oder Begleitpersonen folgendes zu beachten:
Spielplätze in Dettingen wieder offen!


04.05.2020

Familienleben in Corona-Zeiten

Die Familien- und Jugendberatung bietet am 07. Mai um 20:00 Uhr einen zweiten Live-Stream an. Alle Einzelheiten sowie die Anmeldung zum Livestream finden Sie unter folgendem Link des Landkreises Reutlingen.

Schwerpunkt des Live-Stream zum Familienleben in Corona Zeiten sind Fragen zum Umgang mit Kindern bis 6 Jahre wie zum Beispiel:
  • Was brauchen gerade kleinere Kinder in diesen Zeiten?
  • Wie können Eltern mit den Wünschen nach Kontakt zu Oma, Opa und anderen Kindern umgehen?
  • Was können Eltern tun, wenn die kleinen Kinder gerade öfters Ängste haben?
  • Wie können Eltern kleinen Kindern die Kontaktbeschränkungen verständlich machen?
Gerne können Sie aber auch andere Fragen zum Zusammenleben in der Familie bzw. zu älteren Kindern stellen. Wir werden die Themen aufgreifen, die Sie als Eltern im Familienalltag beschäftigen. Stellen Sie uns dazu während des Live-Stream Ihre persönlichen Fragen!
Für die darauf folgenden Wochen planen wir weitere Live-Streams zu verschiedenen Schwerpunkten wie Homeschooling, Pubertät und Corona…
Wir halten Sie auf dem Laufenden


04.05.2020

Ab heute: Öffnung des Rathauses

Ein Einlass ist jedoch nur mit einem vorab vereinbarten Termin möglich. Die entsprechenden Ansprechpartner finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik "iIhre Verwaltung".

Weitere Details zur - nach wie vor eingeschränkten - Öffnung finden Sie ebenfalls online unter der Rubrik "Gemeindenachrichten.


04.05.2020

Neue Corona-Verordnung

Ab heute gilt die 7. Verordnung der Landesregierung zur Corona-Verordnung..
Hier finden Sie einen Überblick über die wesentlichen Änderungen:
  • Erlaubnis von Versammlung zur Religionsausübung
  • Weitere Öffnungen im Einzelhandel unter Auflagen
  • Öffnung weiterer Betriebe unter Auflagen

Details dazu sowie die gesamte 7. Verordnung finden Sie auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg.


30.04.2020

Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz!?

  • Sie oder Ihre Mitarbeiter waren von Schutzmaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie betroffen?
  • Sie standen unter Quarantäne und konnten deshalb nicht arbeiten?
  • Sie mussten aufgrund der Schul- und Kitaschließungen Ihre Kinder (unter 12 Jahre) betreuen und konnten deshalb nicht arbeiten?
Immer wieder kommt in solchen Fällen die Frage auf, ob es dafür eine Entschädigungszahlung gibt. 
 
Das Sozialministerium hat nun für all diese Fragen eine Homepage eingerichtet:
www.ifsg-online.de 
 
Hierüber soll bald auch die Möglichkeit geboten werden, online einen entsprechenden Entschädigungsantrag zu stellen. Sofern der Arbeitgeber eine Lohnfortzahlung 
gewährt hat, muss sich dieser um die Anträge für seine betroffenen Mitarbeiter 
kümmern.
 
Zuständige Behörde für die Bearbeitung dieser Anträge ist das örtliche zuständige Regierungspräsidium, im Fall von Dettingen also das Regierungspräsidium Tübingen (https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/Seiten/default.aspx).



28.04.2020
Elternbeiträge für die Notbetreuung ab 01.05.2020


Liebe Eltern,
nach der Schließung aller Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen wurden ja bereits die Elternbeiträge im Bereich der Kindertageeinrichtungen für den Monat April vorerst ausgesetzt. Für den Bereich der Ganztagesbetreuung an der Schillerschule war dies aus Gründen der Abrechnungsmodalitäten der Monat März. Seit 27.04.2020 findet nun eine etwas erweiterte Notbetreuung statt, weshalb auch die entsprechenden Empfehlungen des Gemeindetags für die Elternbeiträge in der Kinderbetreuung angepasst wurden. Hier ist vorgesehen, dass die Beiträge zwar grundsätzlich für alle, die die Betreuung nicht in Anspruch nehmen (dürfen), ausgesetzt bleiben. Für diejenigen, deren Kinder jedoch im Rahmen der Notbetreuung zumindest zeitweise in einer Einrichtung betreut werden, sollen nun entsprechende Beiträge erhoben werden. Diese Empfehlungen wird die Gemeinde gemeinsam mit der Kirchenpflege der evangelischen Kirchengemeinde ebenso in Dettingen umsetzen. Um den veränderten Bedingungen gerecht zu werden, in der zumeist nur eine bedarfsgerechte tageweise oder zeitweise Betreuung in Anspruch genommen wird, wurden die bestehenden Monatsbeiträge in Tagessätze umgewandelt, die entsprechend der tatsächlichen Inanspruchnahme der Betreuung in den kirchlichen Kindertageseinrichtungen abgerechnet werden.

Beitragssätze für die Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen pro Tag, gültig ab 01.05.2020:

3–6 Jahre; bis zu 6 Std/Tag 3–6 Jahre; mehr als 6 Std/Tag Unter 3 Jahre; bis zu 6 Std/Tag  Unter 3 Jahre; mehr als 6 Std/Tag 
Mit 1 Kind  6,00 € 8,50 € 13,00 € 17,00 €
Mit 2 Kind 5,00 € 6,50 € 10,00 € 13,00 €
Mit 3 Kind  3,00 € 4,00 € 6,50 € 9,00 €
Ab 4 Kinder 1,00 € 1,50 € 2,00 € 3,00 €


Für den Bereich der Ganztagesbetreuung an der Schillerschule war hierfür keine Umwandlung notwendig. Hier wurden bislang bereits Tagessätze abgerechnet, welche auch im Rahmen der Notbetreuung Anwendung finden. 

Beitragssätze für die Ganztagesbetreuung an der Schillerschule, Anwendung im Rahmen der Notbetreuung ab 01.05.2020: 

Betreuungszeit Beitrag/Tag
07:00 – 15:30 Uhr 6,00 €
07:00 – 17:00 Uhr 7,00 €



22.04.2020

Familienleben in Corona Zeiten
Landkreis Reutlingen: Mit Eltern im Gespräch


Kindertagesstätten und Schulen sind geschlossen. Das enge Zusammenrücken in der Wohnung und die Kontakteinschränkungen durch den Corona Virus stellen Familien, Jugendliche und Kinder vor große Herausforderungen. Spannungen zwischen den Familienmitgliedern, Überforderungen der Eltern, Kinder und Jugendlichen, können vor allem bei zunehmender Dauer der Kontaktbeschränkungen auftreten.

Teilnahme
Auf dieser Seite können Sie sich für den Livestream anmelden:
www.kmz-reutlingen.de/pages/stream1.php
Nach der Anmeldung schicken wir ihnen den Link und das Passwort zu.
Sie können dann am Live-Stream als Zuschauer*in teilnehmen und uns während des Streams Ihre Fragen anonym und schriftlich stellen.

Nähere Infos finden Sie in diesem PDF des Landratsamts Reutlingen

22.04.2020
Rathaus weiterhin geschlossen


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
wie in allen Bereichen verfolgen auch wir in Ihrer Gemeindeverwaltung das große Ziel, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Wir haben uns deshalb dazu entschieden, das Rathaus für den Kundenverkehr weiterhin geschlossen zu halten und sorgen durch Maßnahmen wie Homeoffice und Besprechungen über Videochat für eine möglichst geringe Ansteckungsgefahr zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Gemeindeverwaltung. So können wir - bisher sehr erfolgreich - gewährleisten, dass unsere Verwaltung weiter einsatzfähig bleibt.

Für Sie bedeutet das, dass der Gang zum Rathaus vorerst nicht wie gewohnt möglich ist. Bitte rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail, wir werden uns dann um Ihr Anliegen kümmern.
Die zuständigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner finden Sie hier.

Alternativ werden Sie über die Telefonzentrale unter der Nummer 7207-0 an die richtige Stelle weitergeleitet. Bitte haben Sie Verständnis, dass nicht alles sofort geklärt werden kann – auch für uns ist der Aufwand z.B. bei Abstimmungsbedarf derzeit etwas höher, da die zuständigen Stellen nicht immer erreichbar sind.

In den nächsten Wochen werden wir uns sicherlich schrittweise an eine Öffnung des Rathauses wagen. Wie diese genau aussehen wird, erfahren Sie rechtzeitig.

Bis dahin: bleiben Sie gesund!
Ihre Gemeindeverwaltung

22.04.2020

PRESSEMITTEILUNG

Baden-Württemberg RP Tübingen Logo

Damit Masken schützen: Die Qualität muss stimmen!

Das Regierungspräsidiums Tübingen berät und prüft bei der Einfuhr und Beschaffung von Schutzmasken

Mit der Einführung der Maskenpflicht in Baden-Württemberg ab kommenden Montag, 27. April, steigt der Bedarf an Schutzmasken weiter an. Das Regierungspräsidium Tübingen sorgt dafür, dass Masken auch wirklich schützen.  
Seit Beginn der Corona-Krise ist das Regierungspräsidium Tübingen intensiv mit Fragen zu Schutzmasken und anderen Gesichtsmasken befasst. Täglich fragen im Regierungspräsidium viele Wirtschaftsakteure, Ministerien, Zollbehörden und Kunden an. Dabei geht es um die Einfuhr und Beschaffung von Schutzmasken oder Beschwerden zu mangelhaften und nicht gesetzeskonformen Masken auf dem Markt. Rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der landesweit zuständigen Marktüberwachungsbehörde sind werktags wie am Wochenende von 8 bis 20 Uhr im Einsatz, um insbesondere Unternehmen und Behörden zum Thema Persönliche Schutzausrüstung zu beraten. Drei weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für Fragen zum Medizinprodukt OP-Masken zur Verfügung.
 
„Es geht nicht nur darum, dass Schutzausrüstung verfügbar ist, sondern auch darum, dass sie den qualitativen Anforderungen gerecht wird und einen funktionierenden Gesundheitsschutz gewährleistet. Gerade bei Masken ungewisser Herkunft ist dies nicht immer der Fall“, so Regierungspräsident Klaus Tappeser.
 
In der Praxis trifft das Regierungspräsidium derzeit immer wieder auf Zertifikate, die als mutmaßlich oder nachweislich gefälscht zu betrachten sind. Teilweise werden auch einfache Mundmasken fälschlicherweise als FFP-Schutzmasken bezeichnet, wodurch für die späteren Nutzer aufgrund der suggerierten Schutzwirkung Gesundheitsgefahren entstehen können.
 
Klaus Tappeser: „Die Verbraucherinnen und Verbraucher, aber auch die vielen Ärzte und Pflegekräfte, müssen sich jederzeit darauf verlassen können, dass drin ist, was drauf steht. Darum kümmern sich die Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Marktüberwachung tagtäglich mit vollem Einsatz.“    
 
Hintergrundinformationen:
Die Abteilung Marktüberwachung des Regierungspräsidiums Tübingen hat die landesweite Aufgabe, Maschinen und Anlagen, Verbraucherprodukte und Chemieerzeugnisse hinsichtlich deren Produkt- und Chemikaliensicherheit zu prüfen.
Häufig gestellte Fragen zu Schutzmasken sind hier online einsehbar.
 
Das Regierungspräsidium Tübingen hat für Bürgerinnen und Bürgern, Behörden und Wirtschaftstreibende werktags von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr unter Telefon 07071/757-3000 eine Hotline eingerichtet. Zudem werden Fragen per E-Mail mit dem Betreff „Corona“ unter poststelle@rpt.bwl.de beantwortet.


21.04.2020
Maskenpflicht in Baden-Württemberg

Das Kabinett hat sich auf eine Pflicht zum Tragen von sogenannten „Alltagsmasken“ beim Einkaufen und im öffentlichen Personenverkehr ab 27. April verständigt. .
Finden Sie hier die Pressekonferenz mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

17.04.2020

Neue Regelungen

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung mit Wirkung ab 20. April 2020 erneut geändert.
Die aktuelle Version finden Sie hier.


02.04.2020

Kauf em Flegga

Unterstütze den lokalen Fachhandel –
Dettinger Betriebe, die jetzt für Sie bis zu Ihnen nach Hause liefern:

Kauf em Flegga

Link zum Download



30.03.2020

Maßnahmen der Landesregierung Baden-WürttembergDie Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus erneut geändert.
Die neuen Regelungen gelten ab Sonntag, den 29. März 2020.

26.03.2020

Dettingen setzt die Beiträge für die Kinderbetreuung im April aus!

Aussetzen der Elternbeiträge im April 1
Aussetzen der Elternbeiträge im April 1


Der Link zum Download des Schreibens: Kinderbetreuung


25.03.2020

Notfall-KIZ

Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend:

Die Corona-Pandemie sorgt bei vielen Familien dafür, dass das Geld knapp wird. Diese Familien wollen wir mit einem Notfall-Kinderzuschlag unterstützen. Pro Kind kann das monatlich bis zu 185 € zusätzlich bedeuten. Ab dem 1. April müssen Familien dafür nicht mehr das Einkommen der letzten sechs Monate nachweisen. Für den Notfall-KiZ zählt nur das Einkommen des letzten Monats vor der Antragsstellung. Nach dem Beschluss im Kabinett sollen die neuen Regelungen noch in dieser Woche in Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden.
Weitere Informationen: www.notfall-kiz.de

Notfall-KIZ

Link: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/familienleistungen/kinderzuschlag/kinderzuschlag-und-leistungen-fuer-bildung-und-teilhabe?fbclid=IwAR2PYW8Kulos7c3_mAv_sf5hiCzFL-nlDjvRrX73JKDRsUZ5GNhhKUOOods

24.03.2020

Hilfe für kleine Betriebe und Soloselbständige

Notfallfonds startet


Notfallfonds
Hier der Link zum Download des Schreibens: Notfallfonds
Link: www.bw-soforthilfe.de

23.03.2020
Soziale Distanzierung

21.03.2020
Weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus der Landesregierung

Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus geändert. Die neuen Regelungen gelten ab heute, Samstag, dem 21.03.2020.

Hier als PDF zum Download.
Außerdem finden Sie die Info auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg.


20.03.2020

Brief des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die vergangenen Tage waren nicht leicht und auch vor uns liegt eine schwierige Zeit mit immer wieder neuen Einschränkungen und Vorgaben, jedem von uns wird viel abverlangt.

Viele staatlich angeordneten Maßnahmen schränken uns in unserer gewohnten alltäglichen Bewegungsfreiheit ein und wir müssen auf lieb gewonnene Gewohnheiten und soziale Kontakte weitgehend verzichten. Unser aller Leben - beruflich und privat - ist dieser Tage erheblich eingeschränkt.
 
Das Gebot der Stunde lautet:
Die Infektionsketten zu unterbrechen und damit die Verbreitung des Virus einzudämmen.
 

Das wird uns nur gelingen, wenn sich jeder von uns an die geänderten Regeln hält.

Ich appelliere an Sie alle, die angeordneten Maßnahmen zu beachten und einzuhalten und bitte Sie eindringlich, Ihr eigenes Verhalten zu überprüfen und die Einschränkungen zu befolgen.
 
Ihr Bürgermeister
Michael Hillert

Tipps für Eltern
Das Coronavirus Kindern einfach erklärt
Tipps bei häuslicher Quarantäne

 18.03.2020

Ansprache der Kanzlerin "Dies ist eine historische Aufgabe - und sie ist nur gemeinsam zu bewältigen"


Bundeskanzlerin Angela Merkel wendet sich in einer Ansprache an die Bürgerinnen und Bürger. "Es ist ernst. Seit der Deutschen Einheit, nein, seit dem Zweiten Weltkrieg gab es keine Herausforderung an unser Land mehr, bei der es so sehr auf unser gemeinsames solidarisches Handeln ankommt", betont die Kanzlerin. Die Bewältigung der Coronavirus-Epidemie sei "eine historische Aufgabe und sie ist nur gemeinsam zu bewältigen", so Merkel.

https://www.bundesregierung.de/breg-de

18.03.2020
Webinar: „Hausarrest“ für alle – wie schaffen das Familien? – Interaktives Videogespräch


Die angesichts der aktuellen Situation notwendige Schließung von Schulen und Kindergärten sowie Home Office stellen Familien vor nie da gewesene organisatorische Herausforderungen.

Dazu kommen die Sorgen um Gesundheit und wirtschaftliches Aus- und Fortkommen. Wie können Familien mit der unfreiwilligen Nähe und Isolation in schwierigen Zeiten umgehen?
Wie kann mit Kindern über die aktuelle Situation gesprochen werden? Wie können Eltern mit ihrer eigenen Angst umgehen und Kindern bei der Bewältigung der Stresssituation helfen?

Diese und andere Fragen diskutiert mit uns in einem interaktiven Video-Online-Gespräch Prof. Karl Heinz Brisch.
Bei diesem Webinar sind keine Video-Bilder der Teilnehmenden möglich. Die Diskussion erfolgt über Chat.
Mittwoch, 18. März 2020, 20 bis ca. 21.15 Uhr
Teilnahme mit und ohne Anmeldung möglich:
Mit Anmeldung (Email-Erinnerung, Dokumentation per Email)
Ohne Anmeldung -> Bitte auf diesen Link klicken und Namen (Vorname genügt) und irgendeine Email-Adresse eingeben.
Technische Hinweise bei Bedarf unter Anleitung

18.03.2020
Verhaltensregeln auf dem Friedhof

Wegen der derzeitigen Verbreitung des Coronavirus gelten für den Friedhof folgende Verhaltensregeln:   ·Bitte halten Sie mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen ·Bitte verzichten Sie auf Händeschütteln ·Bitte unterlassen Sie Beileidsbekundungen mit Körperkontakt ·Bitte vermeiden Sie jegliche Nähe zu anderen Personen ·Reiserückkehrer aus Risikogebieten dürfen an den Trauerfeiern nicht teilnehmen und den Friedhof nicht betreten Wir bitten Sie, halten Sie sich zum Schutz der anderen, aber auch zu Ihrem eigenen Schutz diese Maßnahmen und bedanken uns für Ihr Verständnis.


18.03.2020
Spielplätze und Sportstätten gesperrt

Aufgrund der Verordnung der Landesregierung Baden Württemberg (Corona-Verordnung) sind ab sofort alle öffentlichen und privaten Sportstätten sowie öffentliche Spiel- und Bolzplätze bis auf Weiteres gesperrt.

18.03.2020:
Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 17.03.2020

Die Landes-Regierung Baden-Württemberg hat eine Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) erlassen.
Diese finden Sie hier auf der Homepage der Landesregierung oder als PDF zum Download.


17.03.2020
Hilfsangebote für Dettinger Bürgerinnen und Bürger

Von einem Dettinger Bürger, der eine unterstützenswerte private Initiative gestartet hat, erreichte uns folgende Nachricht:

Unter Corona-Hilfe Dettingen habe ich eine Karte erstellt, auf der ich gerne jeden eintrage, der seinen Nachbarn Hilfe anbieten will.

Diese Karte dient dazu, Hilfsangebote von Dettingern für Dettinger in Zeiten von Corona zu organisieren. Hierbei geht es insbesondere darum, z.B. Einkaufsservices, Gassi-Geh-Angebote etc. für Menschen anzubieten, die derzeit zu den Risiko-Gruppen von Corona/CoVid-19 gehören und die derzeit ihre Kontakte reduzieren müssen, um sich nicht zu infizieren.
 
Um die Karte möglichst frei von Spam zu halten, erfolgen Eintragungen von Hilfsangeboten nur über coronahilfe.dettingen@gmail.com
 
Da es sich um ein Angebot idealerweise im Rahmen der Nachbarschaftshilfe handeln soll, bitte in die "Anmelde-Mail" mit eintragen, welche Hilfe/Unterstützung angeboten wird, wo in Dettingen ihr wohnt und wann ihr die Hilfe anbietet und wie ihr zu erreichen seid (E-Mail ist das Mindeste, Telefonnummer/Handynummer wäre toll!).

Wichtig auch: Die Hilfe selbst muss unentgeltlich erfolgen, Geld (z.B.) für den einen Einkauf selbst ist davon ausgenommen.
 
Hilfsbedürftige, von den der Helfer Geld verlangt, wenden sich bitte ebenfalls an coronahilfe.dettingen@gmail.com. Der Eintrag des Hilfsangebots wird dann schnellstmöglich wieder entfernt.

Wichtige Informationen rund um die Initiative finden Sie hier auf facebook.

3.2020:
Alle öffentlichen Einrichtungen der Gemeinde Dettingen an der Erms bleiben ab sofort geschlossen


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aufgrund der aktuell sehr dynamischen Situation hinsichtlich der Verbreitung des Corona-Virus sehen wir uns dazu gezwungen, sämtliche öffentliche Einrichtungen der Gemeinde ab sofort zu schließen. Insbesondere zu nennen sind hier unsere Bäder, die Bücherei, sämtliche Sporthallen und Veranstaltungssäle sowie das Jugendhaus. Die Schließung gilt ab sofort und auf zunächst unbegrenzte Zeit. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir alle Anstrengungen unternehmen müssen, um sämtliche Übertragungswege des Virus bestmöglich einzudämmen.
 
Auch die Räumlichkeiten unserer Gemeindeverwaltung (Rathaus Schlössle und Finanzverwaltung/Bürgerhaus) sind ab sofort nicht mehr öffentlich zugänglich. Wir bitten darum, alle dringenden Anliegen schriftlich/per E-Mail oder telefonisch an die Gemeindeverwaltung heranzutragen. Unvermeidbare persönliche Kontakte sind nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache und in begrenztem Umfang möglich. Die Kontaktdaten aller Mitarbeiter entnehmen Sie bitte unserer Homepage (Rathaus & Service – Ihre Verwaltung – Mitarbeiter A-Z). Wir bitten um Ihr Verständnis, dass unter diesen Umständen aktuell selbstverständlich auch keine Jubilarsbesuche des Bürgermeisters stattfinden können.
 
Ebenso möchten wir alle Bürgerinnen und Bürger bitten, sich auch im privaten Umfeld genau zu überlegen, inwiefern persönliche Kontakte und Zusammenkünfte derzeit notwendig sind. Eine für unser Gesundheitssystem unabdingbare Verlangsamung der Ausbreitung des Virus funktioniert nur mit gemeinsamem, entschlossenem und solidarischem Handeln.
 
Großer Dank gebührt allen, die derzeit in den sogenannten systemrelevanten Berufen rund um die Uhr im Einsatz sind, aber natürlich auch denjenigen, die in diesen Zeiten Personen aus Risikogruppen mitversorgen. Lassen Sie uns in dieser Zeit als Bürgerinnen und Bürger unseres geliebten Dettingens eng zusammenstehen.
 
Bleiben Sie gesund!
 
Herzliche Grüße
 Ihr Bürgermeister
Offener Brief des Bürgermeisters vom 16.03.2020 als PDF

16.03.2020:
Bürgerkontakt im Rathaus

Das Rathaus ist ab sofort wegen der derzeitigen Verbreitung des Coronavirus bis auf Weiteres geschlossen.
 
Der Kundenkontakt ist im Rathaus ab Montag, 16. März 2020 beschränkt, um die Funktionsfähigkeit in den für die Bürgerinnen und Bürger wichtigen Bereichen aufrechterhalten zu können. Grundsätzlich sollen persönliche Kontakte deshalb vermieden werden.
 
Ein Besuch im Rathaus ist nur noch nach vorheriger telefonischer Absprache und Terminvergabe möglich. Bitte rufen Sie diejenige Mitarbeiterin oder denjenigen Mitarbeiter direkt an, zu dem Sie andernfalls gegangen wären. Die Telefonnummern der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden Sie hier.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diese außergewöhnlichen Maßnahmen.



  • 16.07.2020
  • 18:39 Uhr