Vereinsnachricht

Himmelfahrtswanderung mit Wetterglück


Unter Leitung von Wanderführer Karl-Eugen Buck  wanderte man bei überraschend angenehmem Wanderwetter gemütlich bergauf. Nach der Durchsteigung bzw. Umgehung der Höllenlöcher erreicht die Wandergruppe auch schon bald den Albtrauf  und man konnte vom Sonnenfelsen aus die Aussicht über das ganze Ermstal, hinunter nach Dettingen und hinüber zum Schützenhaus genießen. Danach ging es am Segelflugplatz entlang, über‘s Rossfeld, in Richtung Gipfelkreuzhock. Kurz vor Erreichen des schützenden Festzeltes mussten dann aber doch noch die Regenjacken übergestreift werden, um sich gegen den kalten Wind und vor den ersten Regentropfen zu schützen. Im Zelt selber war noch ausreichend Platz, es war gemütlich warm und so konnte man sich ohne große Wartezeiten mit Fleisch und Würsten vom Grill, sowie mit Getränken versorgen. Gegen Mittag, als es im Zelt dann immer voller wurde, machte man den hungrigen Gästen Platz und setzte die Wanderung in Richtung Glems fort, zumal es ja auch nur noch leicht nieselte. In der dortigen Sportgaststätte trafen die Wanderer auf weitere Vereinsmitglieder, die weniger gut zu Fuß waren und alle ließen sich das reichhaltige Speisenangebot schmecken. Am frühen Nachmittag wanderten die Schützen schließlich wieder zurück zum Waldheim, wobei sie auch hierbei wieder Glück hatten und nur gelegentlich etwas Regen abbekamen. Kaum dort angekommen, setzten dann doch noch stärkere Regenschauer ein, vor denen aber die großen Sonnenschirme recht gut schützten. So konnte man trotzdem noch den Tag gemütlich ausklingen lassen, ohne nass zu werden.
^
Redakteur / Urheber
Anton Jäger

  • 23.07.2019
  • 13:37 Uhr