Vereinsnachricht

Hobbyschützen treffen ins Schwarze


Bereits zum 61. Mal versuchten Betriebs-, Vereins- oder spontan gebildete Mannschaften, sich in ihrer Wettkampfklasse gegenseitig zu übertreffen. Knapp vier Wochen lang bestand zuvor die Möglichkeit, auf der Dettinger Schießanlage, während der offiziellen Schießzeiten, sich mit dem Kleikalibergewehr vertraut zu machen und die Technik des Schießens zu trainieren. Dieses Angebot wurde in diesem Jahr, vermutlich auch wegen der warmen Herbsttage, intensiver genutzt, wie im Vorjahr. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr wieder neun Vereins-, sechs Betriebs-, vier Damenmannschaften sowie eine Jugendmannschaft an diesem Freizeit- und Hobbyturnier. Bei der Siegerehrung in der voll besetzten Vereinsgaststätte konnte OSM Anton Jäger dann auch vermelden, dass sich das Training offensichtlich ausgezahlt hat, denn es gab in diesem Jahr mehr Schützen in der Spitzengruppe und diese lagen auch noch so dicht beieinander, dass oft die Anzahl der Innenzehner über die Platzierung entscheiden musste. 
Nachfolgend die Platzierungen:

Vereine:
1. Biathlon „Buba 1“, 282 Ringe
2. Feuerwehr Dettingen, 280 Ringe
3. Biathlon „Buba 2“, 280 Ringe
 
Betriebe:
1. ElringKlinger, Herren 2, 278 Ringe
2. Ahlstrom-Munksjö, 274 Ringe
3. Kfz-Salvatore, 264 Ringe
 
Damenwertung:
1. Elring-Klinger, Damen, 273 Ringe
2. Modellbauverein, Damen, 269 Ringe
3. Biathlon „Mädla“, 259 Ringe
 
Jugendwertung:
1. Feuerwehr Dettingen, Jugend, 263 Ringe
 
Herren, Einzel:
1. Thomas Jäger, 96 Ringe
2. Thomas Kittelberger, 96 Ringe
3. Fabian Helms, 95 Ringe
 
Damen, Einzel:
1. Laura Fauser, 94 Ringe
2. Elisabeth Reitz, 94 Ringe
3. Sandra Riemer, 92 Ringe
 
Jugend, Einzel:
 
1. Leon Schlieper, 92 Ringe
2. Luca Laib, 92 Ringe
3. Micha Rapp, 89 Ringe

^
Redakteur / Urheber
Anton Jäger

  • 18.12.2018
  • 23:56 Uhr