Vereinsnachricht

Michelle Pleger holt Silber


Bei sehr guten Witterungsbedingungen konnte Michelle Pleger ihre anfängliche Nervosität schon bald ablegen und lag nach der ersten Runde überraschend mit einem Ring Vorsprung auf Goldkurs. Die Pause vor dem zweiten Durchgang allerdings brachte sie leider aus dem Rhythmus und am Ende verpasste sie mit 487 Ringen und acht Ringen Rückstand knapp den ersten Platz. Trotzdem war die Freude groß, dass es bereits bei der ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft zum Sprung auf das Siegerpodest geklappt hatte und damit ihr Trainingsfleiß auf dem neu errichteten Dettinger Bogenplatz mit einer Silbermedaille belohnt wurde.
Für ihren Vater Ralf Pleger, der in der Herren-Masterklasse startete, lief es in der ersten Runde durchweg nicht gut und mit 204 Ringen lag er weit unter seiner gewohnten Leistung. Damit platzierte er sich zunächst nur im hinteren Drittel des Feldes. Die Pause vor der zweiten Runde hatte ihm offensichtlich gut getan, denn danach  fand er zu seiner Treffsicherheit zurück. Platz um Platz kämpfte sich nach vorne, und konnte am Ende mit 456 Ringen den 18. Platz belegen.
Die Vereinsleitung gratuliert den Beiden zu ihren Erfolgen und freut sich über die starke Präsentation der noch jungen Bogenabteilung des Schützenvereins Dettingen bei dieser Landesmeisterschaft.
^
Redakteur / Urheber
Anton Jäger

  • 15.10.2019
  • 05:28 Uhr