Vereinsnachricht

Dettinger Luftgewehrschützen verpassen den Klassenerhalt


Am vorletzten Wettkampftag musste die Dettinger Mannschaft in Holzmaden antreten. Jens Wahl lag gegen Phillipp Wagner nach einer schwächeren ersten Wettkampfserie drei Ringe zurück, zog dann aber an ihm vorbei und siegte sicher mit 383:376. Stefan Heisler schoss auf Position zwei gegen Stefan Kneile sehr konstant, allerdings in den mittleren Serien je zwei Ringe weniger und verlor daher seinen Punkt mit 377:381. Thomas Jäger erwischte mit Julia Truppat auf Position drei die stärkste Gegnerin, die ihm in den ersten beiden Serien zwar je einen Ring abnahm, doch nach der dritten Serie lagen beide gleichauf und die letzte Serie musste entscheiden. Beim vorletzten Schuss geschah dann das Missgeschick, dass Thomas ungewollt an den Abzug kam und eine Fünf schoss und damit seinen Wettkampf mit 378:382 verlor. Daniel Wälde traf auf eine Marina Baumann in Bestform und unterlag ihr auf Position vier mit 366:377 doch recht deutlich. Umgekehrt war es auf Position fünf, wo Viktoria Ferenc ihren Gegner, Gerd Lempenau, mit persönlicher Bestleistung von 376:367 besiegte. Da Dettingen aber nur 2 Einzelpunkte gewonnen hatte, ging die Begegnung mit 3:3 Punkten verloren.
Am letzten Wettkampftag, den es in Dettenhausen zu bestreiten galt, waren nur drei Gewehrschützen einsatzbereit. Um aber die beiden Wettkämpfe nicht kampflos mit 0:5 Punkten abzugeben, griffen zwei Pistolenschützen kurzerhand zum Luftgewehr um die Mannschaft zu komplettieren. Erster Gegner war die Mannschaft aus Köngen. Jens Wahl hatte gegen Noah Zangl stets die Nase vorne und holte den ersten Punkt mit 380:373. Thomas Jäger machte es gegen Burkhardt Horr wieder spannend. In der letzten Serie verlor er seinen Vorsprung von drei Ringen zum Gleichstand von 373:373. Im Stechen, am Ende des Wettkampfes, holte er allerdings mit dem ersten Stechschuss und 10:9 den Einzelpunkt für Dettingen. Daniel Wälde musste sich nach einem Durchhänger in der dritten Serie seinem Gegner, Martin Zangl, mit 370:372 knapp geschlagen geben. Jochen Jauss, der auf Position vier gelost worden war, verlor gegen Katharina Frank mit 302:377 ebenso deutlich, wie Anton Jäger auf Platz fünf gegen Alexandra Ziefle mit 316:368. Der Wettkampf ging dadurch mit 2:3 Einzelpunkten immerhin relativ knapp verloren.
Am späten Nachmittag musste Dettingen noch gegen Dettenhausen antreten. Jens Wahl hatte mit Steffen Gauß einen bärenstarken Gegner, der vor der letzten Serie noch drei Ringe Vorsprung hatte. Mit einer 99er-Serie allerdings holte sich Jens Wahl doch noch überraschend den Sieg mit 386:385. Thomas Jäger lag gegen Sebastian Kern bis zur Mitte des Wettkampfes zwar vorne, wurde dann aber schwächer, während sein Gegner erstarkte. Am Ende unterlag er mit 370:375. Auch Daniel Wälde gab den Kampf gegen einen stark auftrumpfenden Patrick Rentke wohl bald auf und verlor daher deutlich mit 351:377. Jochen Jauss und Anton Jäger hatten sich beide auf je 331 Ringe gesteigert, verloren aber natürlich gegen Kerstin Gauß (360) bzw. gegen Ralph Braun (365) ihre Punkte. Damit holte Dettingen mit 1:4 aus diesem Wettkampf nur einen Einzelpunkt.
Hinter den Schaichtalschützen Dettenhausen belegt Dettingen daher in der Abschlusstabelle mit 12:23 Einzelpunkten  den siebten Tabellenplatz vor der SGi Reutlingen auf Platz acht und muss in die Bezirksliga absteigen.
^
Redakteur / Urheber
Anton Jäger

  • 25.02.2020
  • 16:30 Uhr