Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Afrikareise mit Ellen Heese


Afrikareise mit Ellen Heese

Mehrfach war Ellen Heese vom theater en miniature schon zu Gast in Dettingen, und jedes Mal verblüfft sie mit ihrem Einfallsreichtum bei der Bühnen- und Requisitenkonstruktion und begeistert mit ausgefeiltem, detailreichem Spiel. Jede Figur bekommt eine eigene Stimme, einen eigenen Charakter.

Diesmal spielte ihr Stück im Herzen Afrikas, dort wo die Elefanten leben. Winzig, der kleinste Elefant in seiner Herde, geht verloren. Auf der großen Wanderung bleibt der kleine Kerl einfach zurück. Voller Neugier hat er seine Umgebung untersucht und dabei nicht bemerkt, wie die Herde weiter zieht. Viele Abenteuer muss er bestehen: die „Grashoppers“, eine flotte Musikgruppe, hilft ihm mit einem tollen Song „…nichts verschwindet auf der Welt, alles kommt einmal zurück…“

Als Bühne dient eine raffiniert präparierte kommodenähnliche Konstruktion mit Schubladen. Auf einer Drehbühne installiert entstehen so ruckzuck die verschiedenen Naturräume: die Savanne, ein Fluss oder eine Höhle, in der Winzig nächtigt. Dort quetscht er sich zwischen vermeintliche Artgenossen, doch am nächsten Morgen stellt sich heraus, dass er sich zwischen zwei Warzenscheinen gekuschelt hat. Ein Sandsturm deckt ihn mit feinem Sand zu. Zum Glück findet ihn eine freundliche Wüstenspringmaus und begleitet ihn zu seinen Eltern, die schon am großen Fluss gelandet sind. Happy End muss sein bei den vielen kleinen Zuschauern.

Winzig

  • 17.12.2018
  • 13:27 Uhr