Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Pistolenschützen schießen wieder konstanter


Bezirksliga: Am dritten Wettkampftag musste Dettingens erste Mannschaft in Sondelfingen, gegen den Drittplatzierten in der Tabelle antreten. Matthias Thomas war mit 263 Ringen leider etwas schlechter wie am zweiten Wettkampftag, dafür hatte sich Mathias Reicherter auf 262 Ringe gesteigert und auch Reiner Vollmer hatte sich auf 258 Ringe verbessert. Somit erzielten die Dettinger als Mannschaft insgesamt 783 Ringe, verloren allerdings gegen die Sondelfinger Schützen, die mit 826 Ringen in ausgezeichneter Form waren und mit diesem Resultat auf Platz zwei der Tabelle vorrückten. Dettingen schob sich um zwei Plätze nach oben, auf Platz 16.
Am folgenden Wettkampftag hieß der Gegner SV Unterhausen und die Dettinger Schützen steigerten ihre Mannschaftsleistung auf 805 Ringe. Beteiligt waren daran Matthias Thomas mit sehr guten 272, Anton Jäger mit 269 und Mathias Reicherter mit 264 Ringen. Leider lieferten die Unterhausener Schützen in diesem Wettkampf mit 808 Ringen ihr bislang bestes Resultat ab und Dettingen hatte somit das Nachsehen.
Gegen den direkten Verfolger, gegen die SSAbt. des PSV Reutlingen konnten die Dettinger Schützen am vorletzten Wettkampftag mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in Höhe von 799 Ringen gewinnen, nachdem die PSV Schützen lediglich 775 Ringe erzielt hatten. Diesmal kamen Anton Jäger mit 269, Markus Neubrander und Mathias Reicherter mit je 265 Ringen in die Wertung.
 
Kreisliga: Auch für die zweite Mannschaft stand am dritten Wettkampftag zunächst ein Auswärtskampf in Riederich im Wettkampfkalender. Rudi Trost erzielte mit 251 Ringen diesmal das beste Resultat, Jochen Jauss dagegen musste sich mit 247 Ringen begnügen. Mannschaftsführer Karl Götz war an diesem Tag völlig außer Form, kam aber mit seinen 238 Ringen trotzdem in die Mannschaftswertung, weil die Mannschaft nur zu Dritt angetreten war. Trotz der mageren Leistung wurde der Wettkampf mit zwar 736:732 gewonnen, in der Tabelle aber ging es runter auf Platz neun.
Gegen den SV Sondelfingen lief es im ersten Rückkampf dafür wieder deutlich besser und die Dettinger Mannschaft siegte mit 766:676. Rudi Trost und Jochen Jauss hatten beide je 256 Ringe geschossen. Als drittes Ergebnis kamen nochmals 254 Ringe hinzu, denn sowohl Karl Götz, als auch Eduard Schuster hatten diese Ringzahl erreicht.
Gegen Neckartenzlingen konnten sich die Dettinger Schützen abermals steigern. Jochen Jauss hatte mit 259 Ringen das beste Ergebnis erzielt während Karl Götz und Eduard Schuster jeweils wieder ordentliche 256 Ringe beisteuern konnten. Mit insgesamt 771 Ringen ging Dettingen als Sieger aus dieser Begegnung hervor, denn die Schützen aus Neckartenzlingen waren mit 768 Ringen knapp darunter geblieben.
^
Redakteur / Urheber
Anton Jäger

  • 10.12.2019
  • 22:29 Uhr