Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Neu: Pflegestützpunkt


Der Pflegestützpunkt bietet umfassende Beratung und Unterstützung bei der Organisation von Hilfen.  Ab 18.2.2019 ist der Pflegestützpunkt auch in Dettingen vor Ort. Die Zweigstelle der Pflegestützpunkt-Außenstelle Bad Urach ist künftig im Bürgerhaus am Anger (Marktbüro) am Marktplatz für Sie da.
 
Sprechzeiten und Kontaktdaten:
Mittwochs      16.30 bis 18.30 Uhr
Freitags         10.00 bis 12.00 Uhr

Terminvereinbarungen sind - auch außerhalb der Sprechzeiten oder auch zu Hausbesuchen - möglich unter:
Telefon:         07121- 480 4029
E-Mail:           Pflegestützpunkt
 
Ein Unfall, ein Schlaganfall oder eine andere schwere Erkrankung kann das Leben von heute auf morgen verändern. Das kann Menschen aller Altersstufen betreffen.
 
Wenn Pflegebedürftigkeit eintritt, sich anbahnt oder sich verschlimmert, ist Vieles zu klären und Entscheidungen müssen getroffen werden.
Frau Ann-Kathrin Rüstau vom Pflegestützpunkt 
Ann-Katrin Rüstau, Mitarbeiterin des Landratsamts Reutlingen im Bereich Altenhilfefachberatung vor ihrer künftigen Wirkungsstätte – ab 18.02. wird sie im Bürgerhaus (Marktbüro im Bildhintergrund) Dettinger Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema Pflege beraten.

Vielleicht besteht auch noch kein Pflege- oder Betreuungsbedarf, aber viele Dinge werden altersbedingt beschwerlich und es stellen sich Fragen nach geeigneten Entlastungsmöglichkeiten und wie ein selbstbestimmtes Leben im Alter sichergestellt werden kann.
  • Angebote bei Unterstützungs-, Betreuungs-, Pflegebedarf gibt es sehr viele, aber welche sind in der konkreten Situation passend und wie werden sie finanziert?
  • Wo finde ich die nötigen Ansprechpartner?
  • Welche Anträge müssen gestellt werden und welche Leistungen bietet die Pflegeversicherung?
  • Wie kann ich als pflegende/r Angehörige/r Entlastung in meiner persönlichen Lebenssituation erhalten oder als alleinlebender Mensch mit Betreuungs-/ Pflegebedarf solange wie möglich in meinem vertrauten Zuhause bleiben?
  • Wie finde ich ein geeignetes Pflegeheim, wenn die häusliche Versorgung nicht mehr sichergestellt werden kann?
  • Welche Unterstützungsmöglichkeiten können genutzt werden, damit auch für die letzte Lebensphase Lebensqualität bestmöglich erhalten bleibt?
 
Jede Lebenssituation ist verschieden, deshalb ist die Nutzung individueller Beratung sinnvoll. Der Pflegestützpunkt gibt Antworten auf Ihre Fragen.
 
Die Beratung erfolgt
•          kostenlos und neutral,
•          unter Einhaltung der Schweigepflicht,
•          telefonisch oder im persönlichen Gespräch,
•          im Pflegestützpunkt oder bei Ihnen zu Hause.
 
Bei Bedarf leistet der Pflegestützpunkt konkrete Hilfestellung bei der Beantragung von Leistungen, der Vermittlung der nötigen Kontakte und bei der Organisation der benötigten Hilfen.
 
Nehmen Sie gerne Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin oder kommen Sie zu den Sprechzeiten einfach im neu eingerichteten Büro im Bürgerhaus vorbei.

  • 23.07.2019
  • 13:32 Uhr