Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Mehrgenerationenspielplatz


Als Dettingen am 28.01.2018 von Herrn Landrat Reumann das Label 
„Gesunde Gemeinde“ verliehen wurde, hatte sich bereits eine kleine Arbeitsgruppe gebildet, die sich für das Thema „Mehrgenerationenspielplatz“ interessierte, unter dem Leitsatz:  „Wir sind eine ‚Gesunde Gemeinde‘, die ihr Handeln an einem guten Miteinander aller Generationen orientiert“. 
Für Gemeinderätin Elke Göhner, Monika Schur-Wolf, Gabi Hageloch und Sabine Wörner war der vorhandene Spielplatz an der Uhlandschule gleich in der Nähe vom Mehrgenerationenhaus „Sorglos Wohnen“ der ideale Standort, um ihr Projekt anzugehen, zumal er ortsmittig liegt und so von vielen Interessierten fußläufig aufgesucht werden kann. 
Zunächst sahen sich die Teilnehmerinnen in Metzingen diverse Seniorengeräte an.  Außerdem unternahm eine Teilgruppe zusammen mit einigen Senioren*innen einen Ausflug nach Stuttgart, um weitere Seniorengeräte nicht nur in Augenschein zu nehmen, sondern mit der Zielgruppe gleich zu testen.
Schnell war klar, dass es Sponsoren braucht, um dieses schöne Projekt zu verwirklichen.  Unsere geplante Sponsorentafel trägt schon den einen oder anderen Namen, darf aber gerne noch ergänzt werden!
Ihre Sponsorengelder bei Interesse gerne an: 

Empfänger: Gemeindeverwaltung Dettingen,  
Stichwort: „Gesunde Gemeinde, Projekt Mehrgenerationenspielplatz“ 
Kreissparkasse RT  DE45 6405 0000 0000 3503 34
Volksbank Ermstal-Alb DE97 6409 1200 0242 1980 07
Dettinger Bank  DE34 6006 9387 0000 3260 03 

Das Team, welches sich um den Mehrgenerationenspielplatz kümmert, v.l.n.r. Elke Göhner, Sabine Wörner, Gabi Hageloch und Monika Schur-Wolf

Das Team: Elke Göhner, Sabine Wörner, Gabi Hageloch und Monika Schur-Wolf

Der große Wissensschatz unserer Fachfrau für Sport & Gymnastik, Sabine Wörner, wurde angezapft und so entstanden erste Skizzen als Vorlage für diverse Bewegungsfelder mit unterschiedlichen aber einfachsten Naturgeräten, die den vorhandenen Spielplatz Uhlandschule abrunden bzw. ergänzen sollen. Schon heute dankt der Arbeitskreis den Mitarbeitern des Bauhofs für die tatkräftige und fachliche Unterstützung! 
Ziele der Gruppe sind, dass für Jung & Alt, für Vereine und Interessierte ein Parkour etabliert wird, der mit Hilfe von Mitmach-Aktionen und Anleitungsschildern  an den neu geschaffenen Bewegungsfeldern zum „Zwischendurch-Sport-Machen“ einlädt; sich beispielsweise auch die Vereine vernetzen und Synergien unter den Vereinen geschaffen werden könnten. Außerdem kann und soll an der nostalgischen „Zehnerlewand“ die Oma dem Enkelkind zeigen, wie man vor 40 Jahren am Ballspiel an die Wand Spaß hatte. 

Die Eröffnung des Mehrgenerationenspielplatzes ist für das Frühlingserwachen in Dettingen am 14.04.2019 vorgesehen. Es wird einen Stand im Eingangsbereich des Spielplatzes geben, der über dieses Projekt genauer informiert.

  • 17.09.2019
  • 04:36 Uhr