Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Bestleistungen in den letzten Wettkämpfen


Sportpistole: Am letzten Wettkampftag hatte Dettingens erste Mannschaft in der Bezirksliga mit dem SV Sondelfingen, den Tabellenzweiten, zu Hause als Gegner. 
Deren Schützen legten mit 816 Ringen ein sehr ordentliches Mannschaftsergebnis vor, welches von den Dettinger Schützen in dieser Runde noch nie erzielt worden war. Diesmal allerdings glänze Markus Neubrander mit einer persönlichen Bestleistung von 277 Ringen und auch Matthias Thomas lieferte mit 276 Ringen sein bislang bestes Resultat in dieser Runde ab. Nachdem auch noch Mathias Reicherter sich mit 269 Ringen selbst übertroffen hatte, war dies für die Mannschaft nicht nur der Sieg über Sondelfingen, sondern mit 822 Ringen das beste Resultat dieser Wettkampfrunde.
Dettingens zweite Mannschaft liefert gegen Riederich 2 in der letzten Begegnung der Kreisliga eine sehr kompakte Mannschaftsleistung ab. Eduard Schuster war hier mit 255 Ringen am besten in Form, aber gleich dahinter folgten Karl Götz und Rudi Trost, beide mit jeweils 254 Ringen. Mit den damit erreichten 763 Ringen war die Mannschaft durchaus zufrieden, denn die Riedericher Schützen hatten nur 688 Ringe geschossen und waren somit besiegt. Zudem ging es in der Tabelle mit Platz acht um einen Rang nach oben.
Engl. Match: In Grabenstetten mussten die Dettinger Gewehrschützen ihren letzten Rundenwettkampf dieser Saison schießen. Mit jeweils 292 Ringen erzielten Stefan Heisler und Thomas Jäger zwar recht ordentliche Resultate, waren damit aber doch nicht ganz zufrieden. Als dritter Schütze kam Jens Wahl mit 287 Ringen in die Mannschaftswertung, wodurch insgesamt 871 Ringe erzielt worden waren. Aber auch bei den Grabenstetter Schützen lief nicht alles optimal und so trafen auch sie „nur“ 871 Ringe und die Begegnung endete unentschieden.
Luftpistole: Dettingens zweite Mannschaft lieferte zum Saisonende zwei völlig unterschiedliche Resultate ab. In Mittelstadt unterlag sie der dortigen Mannschaft klar mit 1294:1376. Thomas Jäger und Daniel Wälde hatten mit jeweils 345 Ringen noch die beste Leistung abgeliefert. Viktoria Ferenc allerdings lieferte nur 318 und Christa Heinkel nur 286 Ringe ab.
Gegen den SV Urach glänzte Daniel Wälde mit 355 Ringen und Viktoria Ferenc brachte mit 347 Ringen wieder ihre gewohnte Leistung. Nachdem Thomas Jäger 334 und Paul Heinkel 318 Ringe beisteuerten, war die Mannschaft mit insgesamt 1354 Ringen wieder auf ihrem gewohnten Leistungsniveau. Außerdem ging die Mannschaft damit als Sieger aus der Begegnung hervor, denn die Uracher Schützen hatten nur 1331 Ringe geschossen.
^
Redakteur / Urheber
Anton Jäger

  • 25.08.2019
  • 15:09 Uhr