Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Leichter Aufwärtstrend bei den Dettinger Schützen


Freie Pistole: Am zweiten Wettkampftag hatte die Dettinger Mannschaft einen Alleingang und erzielte dabei recht zufriedenstellende Einzelresultate. Anton Jäger führte das Feld mit 246 Ringen an, Matthias Thomas folgte mit 242 Ringen. Auch Jochen Jauss steuerte ordentliche 238 Ringe bei und so kamen für die Mannschaft 726 Ringe zusammen.
Es folgte am dritten Wettkampftag die Begegnung gegen die Schützen aus Gächingen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erreichten die Dettinger Schützen dabei 719 Ringe und erkämpften sich damit ein Unentschieden. Auf Dettinger Seite schossen Reiner Vollmer und Anton Jäger jeweils 241 Ringe und Matthias Thomas 237 Ringe.
Vorderladerpistole: Mit der Vorderladerpistole musste die Dettinger Mannschaft in Neuffen antreten. Abermals erzielte Rudi Trost mit 132 Ringen das beste Wettkampfresultat und Reiner Vollmer folgte mit 129 Ringen dicht dahinter. Mit etwas Abstand folgte Anton Jäger mit 123 Ringen. Die damit erzielten 384 Ringe bedeuteten nicht nur den Sieg über die Mannschaft aus Neuffen, die 355 Ringe geschossen hatten sondern es war auch beste Resultat aller Wettkampfmannschaften am zweiten Wettkampftag.
Standardgewehr: Der SV Bleichstetten war der Gegner der Dettinger Gewehrschützen im Dreistellungskampf am zweiten Wettkampftag. Jens Wahl erzielte mit 277 Ringen die beste Leistung, dicht gefolgt von Thomas Jäger der 276 Ringe geschossen hatte. Als Dritte kam Viktoria Ferenc mit 252 Ringen in die Wertung, weshalb die Dettinger Mannschaft den Wettkampf mit 805:827 Ringen doch recht deutlich verloren geben musste.
Nächster Gegner war der SV Zainingen. Diesmal waren sowohl Jens Wahl mit 272 als auch Thomas Jäger mit 270 Ringen nicht ganz so gut in Form. Konstant war dagegen Viktoria Ferenc, die 253 Ringe ablieferte. Die damit erzielten 795 Ringe waren allerdings doch etwas zu wenig, denn die Zaininger Schützen hatten 813 Ringe geschossen und gingen als Sieger vom Schießstand.
Ordonnanzgewehr: Gegen den Tabellenführer Schlaitdorf, deren Schützen am zweiten Wettkampftag 295 von 300 möglichen Ringen geschossen hatten, waren die Dettinger Schützen erfahrungsgemäß machtlos. Dennoch zeigten sie sich mit 282 Ringen in einer etwas besseren Form. Ralf Pleger steuerte hierzu 93, Manfred Müller 94 und Anton Jäger 95 Ringe bei.
Die folgende Begegnung, gegen den SV Urach 2, konnten die Dettinger Schützen zwar knapp mit 275:274 Ringen gewinnen, doch die Mannschaftsleistung war natürlich nicht ganz zufriedenstellend. Manfred Müller war an dem Tag mit 94 Ringen noch am erfolgreichsten, Eberhard Handel hatte 91 und Ralf Pleger 90 Ringe geschossen.

^
Redakteur / Urheber
Anton Jäger

  • 25.08.2019
  • 15:40 Uhr