Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Erster Schultag - Eine neue Ära für die Dettinger Grundschüler


Nachdem das Starkregenereignis Ende Juli die Umzugsplanungen an der Schillerschule kurzzeitig zu torpedieren drohte, war nun dennoch alles bereitet für den Schuljahresbeginn. Einige Schülerinnen und Schüler hatten zwar im Rahmen der Ferienbetreuung bereits Gelegenheit das neue Gebäude G2 von innen zu beschnuppern, aber trotzdem warteten am ersten Schultag alle gespannt darauf, die schönen neuen Räume nun endlich mit Leben zu füllen.
 
Dr. Rolf Hägele in Vertretung für Bürgermeister Michael Hillert und Kerstin Kreppel als Konrektorin und kommissarische Schulleiterin begrüßten die gesamte Schülerschar mit den zahlreich erschienenen Eltern auf dem neu gestalteten Pausenhof. Auch wenn die offizielle Einweihung der „neuen Schillerschule“ erst im nächsten Jahr mit Abschluss der größten Bauarbeiten gefeiert werden soll, wurde nun bereits eine neue Ära für Grundschüler in Dettingen eingeläutet. Nach der Zusammenlegung von Uhlandschule und Schillerschule war man bemüht mit dem zusätzlichen Gebäude an der Schillerschule gute Rahmenbedingungen für die nun deutlich größere Schülerzahl zu schaffen. Das wurde auch erreicht, da waren sich Dr. Hägele und Frau Kreppel einig: „Architektonisch und pädagogisch agiert die Schule nun am Puls der Zeit und bietet beste Voraussetzungen für einen guten Start ins Schuljahr.“
 
Nachdem dann auch offiziell das Band durchtrennt war, durften die Schülerinnen und Schüler das Gebäude G2 Klasse für Klasse in Beschlag nehmen und sich in Ihren neuen Klassenzimmern häuslich einrichten.

  • 22.11.2019
  • 01:27 Uhr