Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Lars Brüggen mit tollem Einstand


Sportpistole: In der Bezirksliga musste Dettingens erste Mannschaft in Sondelfingen antreten. Markus Neubrander hatte mit 273 Ringen zwar gut vorgelegt, doch die Leistungen von Reiner Vollmer mit 269 und Matthias Thomas mit 267 Ringen reichten nicht aus, um gegen Sondelfingen bestehen zu können. Das Dettinger Mannschaftsresultat von 809 Ringen übertraf die Sondelfinger Mannschaft mit ihren 813 erzielten Ringen.
Dettingens zweite Mannschaft startete in der Kreisliga mit Heimrecht gegen Urach 4. Hierbei sorgte Lars Brüggen bei seinem ersten Wettkampfeinsatz mit sehr guten 275 Ringen für eine positive Überraschung. Nachdem sowohl Jochen Jauss als auch Eduard Schuster 262 Ringe beisteuerten, kamen für die Mannschaft insgesamt 799 Ringe zusammen und die Uracher Mannschaft, die 693 Ringe geschossen hatte, wurde deutlich besiegt. In der Tabelle liegt die Mannschaft auf Platz drei, mit nur sechs Ringen Rückstand auf den ersten Tabellenplatz.
Engl. Match: Mit den Schützen aus Gächingen erwischte die Dettinger KK-Gewehr­mannschaft am ersten Wettkampftag gleich den späteren Tabellenführer als Gegner. Zwar lieferten die Dettinger Schützen eine geschlossene Mannschaftsleistung ab, denn sowohl Stefan Heisler als auch Thomas Jäger erzielten 288 Ringe und auch Daniel Wälde war den beiden mit 287 Ringen dicht auf den Fersen, doch gegen Gächingen waren diese Ringzahlen bei weitem zu niedrig. Die erreichten 863 Ringe wurden von der gegnerischen Mannschaft mit 884 Ringen deutlich übertroffen.
Luftpistole: Am ersten Wettkampftag, gegen den SV Eningen, hatte Dettingens zweite Mannschaft Heimrecht und startete mit einem verdienten 1402:1346 Sieg in die Wettkampfrunde. Mit einer überraschend starken Leistung von 360 Ringen führte Thomas Jäger die Dettinger Mannschaft an, gefolgt von Daniel Wälde mit 355 Ringen und Viktoria Ferenc mit 352 Ringen. Stefan Heisler steuerte 335 Ringe zum Mannschaftsresultat bei.
Am zweiten Wettkampftag stand mit dem SV Urach der Nachbarverein aus dem Ermstal als Gegner im Wettkampfplan. Trotz der im Vergleich zum ersten Wettkampf schwächeren Leistung konnte Dettingen den Wettkampf mit 1373:1325 für sich entscheiden. Während Daniel Wälde als bester Schütze 356 Ringe ablieferte, erzielte Viktoria Ferenc 343 Ringe. Stefan Heisler hatte sich auf 338 Ringe gesteigert, während Thomas Jäger auf 336 Ringe abstürzte. Insgesamt aber verteidigte die Dettinger Mannschaft ihren dritten Tabellenplatz.
^
Redakteur / Urheber
Anton Jäger

  • 16.12.2019
  • 14:28 Uhr