Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Treffsichere Kleinkaliberschützen


Sportpistole: Dettingens erste Mannschaft musste in Reutlingen gegen die Schützengilde antreten. An diesem Tag war Mathias Reicherter am besten in Form und erreichte 269 Ringe. Ihm am nächsten kam Reiner Vollmer mit 266 Ringen. Nachdem alle weiteren Mannschaftskameraden 264 Ringe geschossen hatten, kam Matthias Thomas dank der besten letzten Serie in die Wertung. Mit insgesamt 799 Ringen waren die Dettinger Sportschützen auch erfolgreicher als ihre Gegner, die 785 Ringe geschossen hatten.
Die zweite Mannschaft fuhr ins Schützenhaus nach Bempflingen, um dort ihren Wettkampf zu bestreiten. Lars Brüggen war mit 266 Ringen erneut der beste Schütze, gefolgt von Eduard Schuster, der 260 Ringe geschossen hatte. Als dritter Schütze kam Jochen Jauss mit 244 Ringen in die Wertung. Mit insgesamt 770:708 Ringen war Dettingen damit deutlich besser als die Bempflinger Mannschaft.
Engl. Match: Mit dem Kleinkalibergewehr hatte die Dettinger Gewehrmannschaft am zweiten Wettkampftag in Mittelstadt anzutreten und sie lieferten mit 868 Ringen eine geschlossene Mannschaftsleistung ab. Stefan Heisler hatte mit 290 Ringen knapp die Nase vorne, Thomas Jäger und Daniel Wälde steuerten jeweils 289 Ringe bei. Die Mittelstädter Schützen allerdings waren mit 870 Ringen um zwei Ringe besser und die Dettinger mussten sich geschlagen geben.
Am darauffolgenden Wettkampftag, gegen Grabenstetten, hatte Dettingen Heimrecht. An diesem Tag hatte Jens Wahl mit 289 Ringen die ruhigste Hand. Stefan Heisler und Thomas Jäger steuerten beide 286 Ringe bei. Zwar kamen damit nur 861 Ringe zusammen, aber da die Grabenstetter Schützen 859 Ringe geschossen hatten, waren in dieser Begegnung die Dettinger Schützen um zwei Ringe besser.
^
Redakteur / Urheber
Anton Jäger

  • 20.11.2019
  • 00:43 Uhr