Mehr zum Thema

Gemeindenachricht

Umbau Schlössleskurve - vorraussichtliche Verkehrsfreigabe


Die Umbauarbeiten des Knotenpunkts der L 380a / K 6712 an der sogenannten „Schlössleskurve“ zwischen Metzingen-Neuhausen und Dettingen an der Erms stehen kurz vor dem Abschluss. Die Fahrbeziehung Dettingen bis B 28 und in Gegenrichtung konnte bereits am 18. Mai 2020 für den Verkehr freigegeben werden. Nun können auch die Arbeiten am Landesstraßenast Richtung Neuhausen nach der durchgeführten Fahrbahndeckenerneuerung bis zum Ortsrand von Neuhausen abgeschlossen werden. Die Verkehrsfreigabe des Knotenpunktes der „Schlössleskurve“ erfolgt am Freitag, den 26. Juni 2020 und damit rund zwei Wochen früher als geplant. Im Nachgang schließen sich noch Geländeangleichungen und Asphaltarbeiten an den parallel verlaufenden Wirtschaftswegen an, die jedoch außerhalb des Verkehrsraumes der Landes- und Kreisstraße stattfinden.

Zur Verbesserung der verkehrlichen Situation wurde die „Schlössleskurve“ im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen und des Landkreises Reutlingen seit Montag, 17. Februar 2020 umgebaut. Die Stadt Metzingen hat in Absprache mit der Gemeinde Dettingen an der Erms die Ausschreibung, Bauüberwachung und Abrechnung übernommen. Durch den Umbau ist nun die Fahrbeziehung Dettingen bis B 28 und in Gegenrichtung bevorrechtigt. Der Anschluss der L 380a nach Neuhausen ist untergeordnet an die neue Verkehrsführung angeschlossen. Durch den Bau einer sogenannten Lückenampel wird das Linkseinbiegen von Neuhausen in Richtung Dettingen, insbesondere in verkehrsstarken Zeiten, unterstützt.

Im Zuge der Umbauarbeiten erfolgten auch Fahrbahndeckenerneuerungsarbeiten an der L 380a vom Anschlussast der B 28 bis zur Schlössleskurve und weiter von der Schlössleskurve bis zum Ortseingang von Neuhausen. Ebenfalls erhielt die K 6712 ab der Schlössleskurve bis zum Kreisverkehr Metzinger Straße / Nürtinger Straße in Dettingen eine neue Asphaltdeckschicht.

Schlössleskurve_02

  • 14.07.2020
  • 17:53 Uhr