Nachricht

Aktion "Heiss auf Lesen" beendet


Preisträgerinnen und Preisträger „Heiss auf Lesen“ stehen fest

In diesem Jahr hat sich die Gemeindebücherei Dettingen in Kooperation mit der Schillerschule zum ersten Mal an der landesweiten Aktion zur Leseförderung „Heiss auf Lesen“ beteiligt. Koordiniert wird diese Aktion von den vier Staatlichen Fachstellen im Land. Im Regierungsbezirk Tübingen hat Regierungspräsident Klaus Tappeser die Schirmherrschaft.

Über die Schillerschule wurden die Anmeldekarten an die Grundschülerinnen und Grundschüler ausgeteilt. Nach der Anmeldung in der Gemeindebücherei bekamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Logbuch, konnten sich Bücher frei auswählen und lesen. Zu jedem gelesenen Buch mussten ein paar kurze Fragen schriftlich im Logbuch beantwortet werden. Danach durfte für jedes gelesene Buch ein Los in eine Lostrommel eingeworfen werden.

Insgesamt haben 38 Kinder teilgenommen, 22 Mädchen und 16 Jungs, die insgesamt 102 Bücher gelesen haben. Ein schönes Ergebnis!

Kerstin Kreppel und Jochen Kuhn von der Schillerschule haben die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner gezogen, die Gemeinde Dettingen hat die Gewinne gestiftet.

Der erste und zweite Preis, eine Bluetooth-Box, haben Charlotte Eisenlohr und Grete Groshert gewonnen. Jeweils ein Badetuch mit Dettinger Logo geht an Samuel Gerber und Sarah Keinath, je ein Set Jonglierbälle geht an Eren Gönül, Emilia Selcuk, Julian Haas, Paul Keinath und Caterina Filippi, Vesperdosen haben Ronja Heinzenröder, Leo Buck und Hanna Seeger gewonnen. Je eine Dose mit Dettinger Logo geht an Lea Neubert und Anna Schleker, Max Weber und Pia Salzer haben kleine Werkzeugsets für die Hosentasche gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich außerdem eine Urkunde verdient. Gewinne und Urkunden können in der Gemeindebücherei abgeholt werden.

Gewinner