Leitungsauskünfte

Hinweise zum Planwerk und zum Haftungsausschluss

Das Planwerk der ErmstalEnergie/Gemeinde Dettingen an der Erms ist kein Leistungskataster mit öffentlichem Glauben. Die Angaben in den Lageplänen dienen der ErmstalEnergie/Gemeinde Dettingen an der Erms zur Dokumentation ihrer Anlagen ohne Anspruch auf deren Vollständigkeit oder Richtigkeit.

Der Verlauf unterirdisch verlegter Abwasser-, Gas- und Wasserleitungen kann von den Planangaben abweichen. Auch die Höhenangaben und/oder die Höhe der Überdeckungen kann aus verschiedenen Gründen von der Örtlichkeiten  abweichen. Ein Mitverschulden aus dem abweichenden Verlauf von Leitungen zu den Plänen nach Lage oder Verlegetiefe kann aus den geschilderten Umständen gegenüber der ErmstalEnergie/Gemeinde Dettingen an der Erms nicht begründet bzw. behauptet und geltend gemacht werden.

Aus den genannten Gründen und im Interesse der Versorgungssicherheit sowie der Sorgfaltspflicht des Bauunternehmens für Sachen, Leib und Leben sind Leitungen durch Suchschlitze zu orten und durch Handausschachtungen freizulegen. Sollten die Leitungen dennoch nicht auffindbar sein, so ist die ErmstalEnergie (Gas/Wasser) beziehungsweise Gemeinde Dettingen (Abwasser/Nahwärme) zu informieren.

Online-Formular zur Leitungsauskunft

Bitte füllen Sie alle Felder aus

 
(Bitte genaue Lage angeben: Flurstück, Straße und Hausnummer, gegebenenfalls Plan anfügen)
(Bitte genaue Beschreibung angeben)
maximale Dateigröße: 2 MB
Insgesamt 10 MB

Sollten Sie Probleme mit dem Upload haben, dürfen Sie die entsprechenden Daten zusätzlich an den Sachbearbeiter senden: Rainer Kniele, Tel. 07123 7207-311. email: rainer.kniele@dettingen-erms.de

Gewerke:
Gas
Wasser
Abwasser
Nahwärme
Telekommunikation, Steuer- und Datenkabel, Leerrohre
 

Ich bestätige die Kenntnis der Hinweise zum Planwerk der ErmstalEnergie / Gemeinde Dettingen an der Erms und zum Haftungsausschluss und werde die geplanten Bauarbeiten nach der durch die ErmstalEnergie/Gemeinde Dettingen an der Erms geforderten Sorgfalt durchführen. Sollte sich die Einrichtung der Baustelle nach Planeinsicht um mehr als zwei Wochen verzögern, muss vor Baubeginn nochmals eine Planauskunft eingeholt werden.

AGB
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere sie.

Bitte belassen Sie dieses Feld unverändert.